Veranstaltungen

Sichtbarkeit und Teilhabe lesbischer Frauen im Alter
Ein Workshop im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwochen 2022 – Gehen oder bleiben?

20.05.2022, 18:00 – 20:00 Uhr | Digitale Veranstaltung

In dem Workshop wollen wir die Frage von Sichtbarkeit und Teilhabe lesbischer Frauen im Alter am öffentlichen und gesellschaftspolitischen Leben diskutieren.
Ausgangspunkt sind die Ergebnisse einer Befragung zu Sichtbarkeit und den Möglichkeiten gleichberechtigter Teilhabe, die im Rahmen eines Masterstudiengangs an der Katholischen Hochschule Berlin durchgeführt wurde. Eine der seltenen Untersuchungen, die es zur Lebensrealität von lesbischen Frauen im Alter gibt.
Referentinnen: Claudia Bechinie, Franca Wellnitz
Info und Anmeldung zum Online-Workshop

Fachtag Diversitätssensible Gesundheitsförderung in der Pflege
Fachstelle LSBTI*, Altern und Pflege – Berlin

14.12.2021, 10:00 – 13:00 Uhr | Digitale Veranstaltung

„Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht auf eine an seinem persönlichen Bedarf ausgerichtete, gesundheitsfördernde und qualifizierte Pflege, Betreuung und Behandlung.“
Artikel 4 der Pflegecharta betont das Recht auf eine personenzentrierte Pflege für alle Menschen. Doch welche Bedarfe haben Menschen mit Migrationsbiographien und was ist zu beachten bei einem professionellen pflegerischen Umgang mit LSBTI* (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter*)? Vor allem aber, wie kann in der Praxis eine gute pflegerische Versorgung umgesetzt werden, so dass Inklusion nicht nur ein leeres Schlagwort bleibt und allen Teilhabe ermöglicht wird?
Auf diese Fragen möchte der digitale Fachtag „Diversitätssensible Gesundheitsförderung in der Pflege“ ganz praktische Antworten finden. Sie können unterschiedliche Qualifizierungsprojekte kennenlernen und von Best-Practice Beispielen erfahren, wie es gelingen kann, unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden.
Weitere Informationen, das Programm und Modalitäten zur Anmeldung finden sich auf der Homepage der Schwulenberatung Berlin gGmbH. Anmeldeschluss ist der 10.12.2021.

Fachtag: „Vielfalt leben! Vielfalt pflegen?“
LSBTIQ*-Leben: Wohnen und Pflegen in Hamburg

11.11.2021, 09:30 – 16:30 Uhr | Veranstaltung in Präsenz | Hamburg

Ältere und zu pflegende Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transidente, intergeschlechtliche und queere Menschen (LSBTIQ*) sowie Menschen mit HIV möchten diskriminierungsfrei leben. Sie wünschen sich Wohn- und Pflegeangebote, die adäquat ihre Bedürfnisse berücksichtigen. Die Hamburger Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften veranstaltet dazu einen Fachtag in Hamburg. Der Austausch in diversen Foren soll nachhaltige Impulse geben, damit sich Angebotslücken zügig schließen und sich eine LSBTIQ*-freundliche Altenhilfe in Hamburg etabliert.
Weitere Informationen, das Programm und Modalitäten zur Anmeldung finden sich auf dem Veranstaltungs-Flyer oder auf der Homepage der Koordinationsstelle. Anmeldeschluss ist der 28.10.2021.
Für die Teilnahme erhalten Sie 6 Fortbildungspunkte für die „Registrierung® beruflich Pflegender“.

Das ist alles unsere Lebenszeit. Ältere Lesben in der Corona-Krise

04.11.2021, 19:00 – 21:00 Uhr | Hybridveranstaltung: in Präsenz und digital

Die Interviewerin Vera Ruhrus stellt in ihrem Projekt die Situation älterer Lesben in der Corona-Krise vor. Im Auftrag des Kölner lesbisch-schwul-queeren Beratungszentrums rubicon e.V. sammelte sie von August bis Dezember im Coronajahr 2020 mithilfe narrativer Interviews persönliche Berichte älterer Lesben (und Schwulen), die allesamt offen lesbisch leben.
Vera Ruhrus leitet Workshops und Gruppen, schreibt Fachartikel zu Pflegethemen und steht als Erzählkünstlerin auf der Bühne. Sie ist live im Kofra zu Besuch. Eine der interviewten Frauen wird per Zoom zugeschaltet.
Die Veranstaltung kann sowohl live als auch per Zoom besucht werden. Die Lesung wird veranstaltet von Kofra e.V. – Kommunikationszentrum für Frauen zur Arbeits- und Lebenssituation, München – Anmeldung per e-mail.

Fachtag: Gut (lesbisch) leben und wohnen – Utopie oder Grundrecht?

25.10.2021, 10:00 – 16:30 Uhr | Hybridveranstaltung: in Präsenz und digital

Gut versorgt im Alter. Sich diesen Wunsch erfüllen zu können, hängt eng damit zusammen, ob und wie bezahlbarer Wohnraum verfügbar ist. Wenn wir uns mit den Fragen beschäftigen, die ältere alleinlebende Frauen bewegen, stoßen wir automatisch auf das Spannungsfeld zwischen „Wohnen“ und „Leben mit wenig Geld meistern“ bzw. fehlender Altersvorsorge. Die Fachveranstaltung will den Zusammenhang von Altersarmut bei Frauen mit dem Themenkomplex Wohnen deutlich machen. Besonders berücksichtigt wird dabei die sogenannte mangelnde Sichtbarkeit alleinlebender und lesbischer Frauen sowie die Wahrnehmung ihrer Interessen und Lebenssituation. Beispielhaft auf den Weg gebrachte Wohnformen soll(t)en den Bedürfnissen lesbischer Frauen entsprechen – sei es in ländlichen Regionen oder Ballungsgebieten Brandenburgs. Dafür bedarf es kreativer Lösungen.
Schirmherrin: Ursula Nonnemacher – Ministerin für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg
Fachveranstaltung des „Dachverband Lesben und Alter e.V.“ für Expert*innen und Interessierte aus LSBTI-Organisationen, Frauenorganisationen, Vertreter*innen von Politik, Sozialverbänden, Wohnungswirtschaft, Verwaltung, Gleichstellungsbeauftragte, interessiertes Fachpublikum aus Brandenburg.
Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der vor Ort geltenden Hygiene- und Abstandsregeln statt und wird digital übertragen.
Hier geht es zur Anmeldung

Runder Tisch LSBT*IQ im Alter Rhein-Main

22.10.2021, 14:00 – 16:30 Uhr | Digitale Veranstaltung
Lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter*-Lebensweisen im Alter – (k)ein Thema für Senior*innenarbeit und Community?

Wir möchten Vertreter*innen aus der Community ermutigen, ihre Ideen und Gedanken über das Älterwerden miteinander zu diskutieren. Wir laden Vertreter*innen der Senior*innenarbeit und Gleichstellungsarbeit ein, sich dem Thema „lesbische, schwule, bisexuelle und trans* Lebensweisen im Alter“ zu nähern.

  • Grußwort Susanne Stedtfeld, Leiterin Stabsstelle Antidiskriminierung / HMSI
  • Impulsvortrag Tamara-Louise Zeyen – LSBTIQ-Personen im Alter: Lebenswelten, Bedarfe, Erfahrungen
  • Gespräch mit Gästen aus der LSBT*-Community
  • Austausch mit allen Beteiligten

Die Veranstaltung findet digital statt. Wir laden alle interessierten Personen ein teilzunehmen! Wir bitten um Anmeldung: info[et]lsbt-im-alter-hessen.de Der Link zur digitalen Veranstaltung wird per E-Mail zugesendet.
Dieser Runde Tisch ist eine Veranstaltung der Hessischen Landeskoordinierung LSBT* im Alter in Kooperation mit dem LSBT*IQ Netzwerk Rhein-Main und dem Kompetenzzentrum Trans und Diversität (KTD Frankfurt am Main). Er wird gefördert von der Antidiskriminierungsstelle im HMSI.


2. Runder Tisch LSBT* im Alter Südhessen

08.10.2021, 11:30 – 14:00 Uhr | Digitale Veranstaltung
Lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter*-Lebensweisen im der Altenhilfe – Beispiele aus der Praxis

In Fortsetzung des 1. Runden Tisches sollen Beispiele aus der Praxis vorgestellt werden: Wie sind bisher Angebote der offenen Altenhilfe für ältere Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*- und Inter*-Personen umgesetzt worden? Wie haben sich stationäre Einrichtungen auf die Zielgruppe vorbereitet? Hierzu berichten Akteur*innen aus verschiedenen Institutionen von ihren Erfahrungen. Es berichten aus der Praxis:

  • Felicitas Drubba, Pflegefachkraft, München
  • Peter Gehweiler, Diversitätsbeauftragter (LSBT*IQ), Frankfurter Verband
  • Katrin Firla / Jessica Welsch, Marie-Juchacz-Haus, AWO Herborn
  • Armin Blum, Julie-Roger-Haus, Frankfurter Verband

Die Veranstaltung findet digital statt. Wir bitten um Anmeldung: info[et]lsbt-im-alter-hessen.de. Den Einladungs-Link senden wir Ihnen per E-Mail zu.
Dieser Runde Tisch ist eine Veranstaltung der Hessischen Landeskoordinierung LSBT* im Alter in Kooperation mit dem LSBT*IQ Netzwerk Südhessen und wird gefördert von der Antidiskriminierungsstelle im HMSI


Diversitätscafé im AGAPLESION SCHWANTHALER CARRÉE

09.09.2021, 14:00 – 17:00 Uhr | Veranstaltung in Präsenz

Gemeinsamer Nachmittag mit Vorträgen, Kaffee und Kuchen sowie Poetry-Slam.
Das Café lädt zu Kaffee und Kuchen ein und soll unsere Vielfalt, vor allem hinsichtlich der sexuellen Identität und der damit verbundenen Zertifizierung des Regenbogenschlüssels, welche das Schwanthaler Carrée anstrebt, repräsentieren. Es werden verschiedene Kurzvorträge unserer Mitarbeitenden geben – in Form eines Poetry-Slams, in welchem Sie entscheiden, welcher der diversen Vorträge Sie am meisten inspiriert hat. Wir würden uns auch sehr freuen, wenn Sie selbst einen persönlichen Vortrag halten wollen, der Ihre Form von Diversität zum Ausdruck bringt.

  • abwechslungsreiches Nachmittagsprogramm mit kulinarischen Überraschungen und Poetry-Slams
  • Infos rund um die Vielfalt in der Pflege
  • weiteres Highlight: Gastauftritt der Dragqueen „Christy Moon“, welche als eine Berühmtheit der Frankfurter LGBTIQ+-Community gilt. Wir freuen uns auf Ihrem Besuch.
  • Anmeldung bitte vorab:
    AGAPLESION SCHWANTHALER CARRÉE, 1. OG
    Schwanthalerstraße 5, 60594 Frankfurt am Main
    T (069) 20 45 60 – 21 35,
    F (069) 20 45 60 – 20 52
    scf.info[et]markusdiakonie.de
    www.markusdiakonie.de


Online-Veranstaltungsreihe „Queer Altern“

02.09.2021, 09:15 – 11:00 Uhr | Digitale Veranstaltung

Intergeschlechtlich geborene Menschen im Alter und in der Pflege – Vortrag von Lucie G. Veith

Lucie G. Veith (Mandat Bund/Intergeschlechtliche Menschen e.V., Bundesverband) spricht über „Intergeschlechtlich geborene Menschen im Alter und in der Pflege“ und geht auf Modellprojekte auf Bundesebene ein, wie „Queer im Alter – Öffnung der Altenhilfeeinrichtungen der AWO für die Zielgruppe LSBT*I“.
Moderation: Hessische Landeskoordinierung LSBT* im Alter
Bitte loggen Sie sich mit dem nachfolgenden Link schon möglichst ab 9:00 Uhr ein, damit ggf. technische Fragen im Vorfeld geklärt werden können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
https://queerbutton.de/b/hol-7xy-6nt
Veranstaltet vom:
Initiativkreis „Queer Altern“ im Hans-PeterHauschild-Haus, Diezstr. 8, 35390 Gießen;
Kontakt: Fon 0641/390226 — Fax 0641/394476
In Kooperation mit dem Netzwerk: LSBT*IQ Mittelhessen und der „Hessischen Landeskordinierung LSBT* im Alter“ sowie dem Runden Tisch „Älter werden in Gießen“ der Stadt Gießen;
gefördert von der Antidiskriminierungsstelle im HMSI


War da was? Unterdrückung lesbischer Liebe

15.07.2021, 19:00 Uhr | Digitale Veranstaltung & begrenzte Personenzahl vor Ort

Anders als Männer waren Frauen, die gleichgeschlechtlich liebten, im 20. Jahrhundert in Deutschland nicht vom Strafrecht bedroht. Aber das heißt nicht, dass sie frei waren, lesbisch zu leben. Schlechte Berufsaussichten, Abwertung durch die Umwelt, fehlende Vorbilder sind nur einige der Stichworte. Wichtig war auch das Recht, das die Folgen einer Ehescheidung regelte – offen lesbisch liebende Mütter verloren bis in die 1990er Jahre hinein das Sorgerecht für ihre Kinder. Die bundesweit erste Studie darüber stellt die Historikerin Dr. Kirsten Plötz in der Veranstaltung vor.
Hybridveranstaltung mit begrenzter Personenzahl vor Ort nach den aktuellen Corona Schutzmaßnahmen und online für alle.
Anmeldung zur Online Zoom Schalte, um zeitnah zur Veranstaltung den Zugangslink zu erhalten: info@checkpoint-sb.de oder 0681/398833
Ort: FrauenGenderBibliothek, Großherzog-Friedrich-Str. 111, 66121 Saarbrücken
Veranstalter*in: LSVD-Saar
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der FrauenGenderBibliothek Saar und dem LPM Saarland statt, sie wird gefördert vom Bundesprogramm Demokratie Leben! und der Landeshauptstadt Saarbrücken.

Lesbische Frauen – (k)ein Thema in der Altenpflege?

09.07.2021, 17:00 – 19:00 Uhr | Digitale Veranstaltung

Pflege, die auch die besondere Biografie lesbisch lebender Frauen berücksichtigt, wird in der Altenpflege kaum thematisiert. Im Kontext kultursensibler Pflege gibt es zwar Handlungsansätze und Untersuchungen, die Homosexualität berücksichtigen. Darin wird aber in erster Linie auf männliche Homosexualität eingegangen. Frauen auch hier kein Thema?
Der Workshop bietet ein Forum, sich auszutauschen, diesen Fragen nachzugehen und gemeinsam zu diskutieren.
Referentinnen: Felicitas Drubba, Reingard Wagner
Veranstalterin: Dachverband Lesben und Alter
Anmeldung bitte per e-mail beim Dachverband
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche statt.
Unser Motto dabei: Superheldinnen in der Pflege … besonders stark oder am Limit?

Online-Veranstaltungsreihe „Queer Altern“

08.07.2021, 09:15 – 11:00 Uhr | Digitale Veranstaltung

Queer Altern als Thema in der Pflegeausbildung – Vortrag von Prof. Dr. Klaus Müller

Professor Dr. Klaus Müller hat an der Frankfurt University of Applied Sciences eine Professur für Pädagogische Aufgaben in der Pflege inne. Er stellt die Curriculare Einheit CE 09 vor. Es geht in dieser Einheit darum zu vermitteln, wie Menschen in der Lebensgestaltung lebensweltorientiert unterstützt werden können.
Moderation: Hessische Landeskoordinierung LSBT* im Alter
Bitte loggen Sie sich mit dem nachfolgenden Link schon möglichst ab 9:00 Uhr ein, damit ggf. technische Fragen im Vorfeld geklärt werden können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
https://queerbutton.de/b/hol-7xy-6nt
Veranstaltet vom:
Initiativkreis „Queer Altern“ im Hans-PeterHauschild-Haus, Diezstr. 8, 35390 Gießen;
Kontakt: Fon 0641/390226 — Fax 0641/394476
In Kooperation mit dem Netzwerk: LSBT*IQ Mittelhessen und der „Hessischen Landeskordinierung LSBT* im Alter“ sowie dem Runden Tisch „Älter werden in Gießen“ der Stadt Gießen; gefördert von der Antidiskriminierungsstelle im HMSI
Vorschau:
02.09.2021, 09:15-11:00 Uhr – Intergeschlechtlich geborene Menschen im Alter und in der Pflege, mit: Lucie G. Veith

Online-Veranstaltungsreihe „Queer Altern“

24.06.2021, 09:15 – 11:00 Uhr | Digitale Veranstaltung

Besondere Bedarfe von Trans*-Senior*innen – Vortrag von Max Nicolai Appenroth

Max Nicolai Appenroth promoviert am Institut für Public Health der Charité Universitätsmedizin Berlin und arbeitete im Forschungsprojekt „Gleichgeschlechtliche Lebensweisen und Pflege im Alter“ (GLEPA).
Max Appenroth berichtet über seine Expertise zu den Bedarfen von Trans*-Personen im Alter, die er für die Berliner „Fachstelle LSBTI*, Altern und Pflege“ erstellt hat.
Moderation: Hessische Landeskoordinierung LSBT* im Alter
Bitte loggen Sie sich mit dem nachfolgenden Link schon möglichst ab 9:00 Uhr ein, damit ggf. technische Fragen im Vorfeld geklärt werden können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
https://queerbutton.de/b/hol-7xy-6nt

Veranstaltet vom:
Initiativkreis „Queer Altern“ im Hans-PeterHauschild-Haus, Diezstr. 8, 35390 Gießen;
Kontakt: Fon 0641/390226 — Fax 0641/394476
In Kooperation mit dem Netzwerk: LSBT*IQ Mittelhessen und der „Hessischen Landeskordinierung LSBT* im Alter“ sowie dem Runden Tisch „Älter werden in Gießen“ der Stadt Gießen; gefördert von der Antidiskriminierungsstelle im HMSI
Vorschau:
08.07.2021, 09:15-11:00 Uhr – Queer Altern als Thema in der Pflegeausbildung, mit: Prof. Dr. Klaus Müller
02.09.2021, 09:15-11:00 Uhr – Intergeschlechtlich geborene Menschen im Alter und in der Pflege, mit: Lucie G. Veith

Runder Tisch LSBT*IQ im Alter Nordhessen

01.06.2021, 14:00 – 16:30 Uhr | Digitale Veranstaltung
Lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter*-Lebensweisen im Alter – (k)ein Thema für Senior*innenarbeit und Community?

Wir laden Vertreter*innen der Senior*innen und Gleichstellungsarbeit herzlich ein, sich dem Thema „lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und inter* Lebensweisen im Alter“ durch einen Impulsvortrag und anschließender Diskussionsmöglichkeit anzunähern. Gleichzeitig ermutigen wir mit dem Runden Tisch Vertreter*innen der Regenbogen-Community, ihre Gedanken und Ideen über das Älterwerden mit den Teilnehmenden zu diskutieren.
Programm:
– Begrüßung und Vorstellung
– Grußwort Klaus Stehling, HMSI (Stabsstelle Antidiskriminierung)
– Impulsvortrag von Tamara-Louise Zeyen, Uni Marburg
„LSBT*IQ Personen im Alter: Lebenswelten, Bedarfe & Erfahrungen“
– Stimmen aus der Community
– Gemeinsamer Austausch
In der Veranstaltung möchten wir die queere Community mit Verantwortlichen und Fachkräften der Senior*innenarbeit zusammenbringen.
Die Veranstaltung bildet den Auftakt einer Kooperation der Hessischen Landeskoordinierung LSBT* im Alter und der LSBT*IQ Netzwerkstelle Nordhessen.
Wir bitten um vorherige Anmeldung unter info[et]lsbt-im-alter-hessen.de
Die Veranstaltung findet auf Zoom statt, die Zugangsdaten schicken wir nach Anmeldung vorab zu.

Digitale Fachtagung „Pflege & Vielfalt“
04.05.2021, 16:00 – 20:00 Uhr | Digitale Veranstaltung
Kultur- und geschlechtssensible Pflege stehen im Spannungsfeld zum Fachkräftemangel und der Corona-Pandemie. Altersarmut trifft viele Menschen, ist einer der Aspekte, der im Kontext von Pflege von besonderer Bedeutung ist. Hinzu kommen geschlechtsspezifische Aspekte und Bedarfe, die sich unterscheiden. Was ist wichtig – was ist nötig und möglich, um kultur- und geschlechtersensible Aspekte im Alltagshandeln von Pflege zu verankern.
Die Geschäftsstelle Gender & Diversity der Stadt Freiburg lädt in Kooperation mit Checkpoint Aidshilfe Freiburg e. V. und Theater Freiburg zur digitalen Fachtagung „Pflege & Vielfalt“ am Dienstag, 4. Mai 2021, 16 – 20 Uhr, ein, die gestreamt wird und zu der Sie sich auch als aktiv Mitwirkende online anmelden können.

Runder Tisch LSBT* im Alter Südhessen
12.03.2021, 14:00 – 16:30 Uhr | Digitale Veranstaltung
Lesbische, schwule, bisexuelle, trans*Lebensweisen im Alter – (k)ein Thema für Senior*innenarbeit und Community?
Wir möchten Vertreter*innen aus der Community ermutigen, ihre Ideen und Gedanken über das Älterwerden miteinander zu diskutieren. Wir laden Vertreter*innen der Senior*innenarbeit und Gleichstellungsarbeit ein, sich dem Thema „lesbische, schwule, bisexuelle und trans* Lebensweisen im Alter“ zu nähern.
Grußwort: Susanne Stedtfeld (Leiterin der Antidiskriminierungsstelle im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration)
Impulsvortrag: Tamara-Louise Zeyen (Wiss. Mitarbeiterin Philipps-Universität Marburg) – LSBTIQ-Personen im Alter: Ängste, Bedarfe, Wünsche
Gespräch: mit Gästen aus der LSBT*-Community
Austausch: mit allen Beteiligten
Wir laden alle interessierten Personen ein teilzunehmen! Wir bitten um Anmeldung: info[at]lsbt-im-alter-hessen.de. Der Link zur Online-Veranstaltung wird per E-Mail zugesendet.
Dieser Runde Tisch ist eine Veranstaltung in Kooperation mit dem LSBT*IQ Netzwerk Südhessen.

Abschlusstagung der AWO Modellprojekte „Queer im Alter“
28.01.2021, 12:00 – 15:30 Uhr | Digitale Veranstaltung
Das Modellprojekt „Queer im Alter – Öffnung der Altenhilfeeinrichtungen für die Zielgruppe LSBTIQ*“ wurde im Zeitraum von Januar 2019 bis Februar 2021 vom Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V. koordiniert. Im Rahmen des Projekts ist ein Praxishandbuch zur Öffnung der Altenhilfeeinrichtungen für LSBTIQ entstanden, dessen Vorstellung im Mittelpunkt der Abschlusstagung steht.
Programm Abschlusstagung AWO Modellprojekt Queer im Alter am 28.01.2021 (PDF)
Weitere Infos zu dem bundesweiten AWO Projekt „Queer im Alter“ unter: Queer im Alter | AWO